Aktuell   Projekte    Katalog   Energie  Produkte  Kontakt  Partner 

Presse

Sparda-Carré in Bonn – ‚architecture meets ledphi.com’

Eröffnung des Sparda-Carrés in Bonn
Ausgabe: 12. Novermber 2010

Mit der Eröffnung des Sparda-Carrés, unmittelbar gegenüber dem Hauptbahnhof in der Wesselstraße, ist ein neues Wahrzeichen der Stadt Bonn geschaffen worden. Im besonderen Maße sind LED-Beleuchtungssysteme in das architektonische Konzept – außen wie innen – einbezogen worden. Für die LED-Beleuchtungssysteme hat die Sparda-Bank exklusiv auf die individualisierten Produkte der Marke ledphi.com vertraut.


Von weitem ist die Medienfassade bereits sichtbar. Die 60 m2 große Lichtmedienfläche ist in die Fassade des dritten Obergeschosses harmonisch integriert. Die Fläche hat eine Auflösung von 368 x 80 Pixeln (Pixelabstand jeweils 30 bzw. 60 mm) mit einer Lichtintensität von 3.500 lm/m2. In Kooperation mit prämierten Design-Studenten der Fachhochschule Düsseldorf, kurartiert von Prof. Dr. Stefan Asmus und Prof. Dr. Reiner Nachtwey, werden dort mit ‚Creating Space’ eigenständige Präsentationen als Lichtkunst am Bau gezeigt.
Auch im Inneren der neuen Sparda-Bank wurde ausschließlich auf die LED-Beleuchtungssysteme von ledphi.com gesetzt. Das Lichtkonzept unterstreicht dabei das architektonische Prinzip von Transparenz und Diskretion.

  • Für die Raumbeleuchtung kommen LED-Deckenleuchten von ledphi.com zum Einsatz, deren Leuchtendesign eigens für die Sparda-Bank entworfen wurde. Die würfelförmigen Sparda2010-Deckenleuchten schaffen eine einladende Raumatmosphäre für Kunden und Mitarbeiter. Mit einer Leistungsaufnahme von nur 30 W wird ein gerichteter Lichtstrom von ca. 1500 lm erzeugt, womit ca. 80% der Energiekosten im Vergleich zu herkömmlichen Lichtquellen eingespart wird.
  • Die Arbeitsplätze werden von Steh- und Tischleuchten von ledphi.com – ebenfalls im individuellen Design für die Sparda-Bank – beleuchtet. Alle erdenklichen Prüfungen bezüglich Blendfreiheit und notwendiger Lichtintensität am Arbeitsplatz sind erfolgreich abgenommen worden. Die Arbeitsplätze werden dabei von den puristisch funktionsorientierten Sparda2020-Steh-/Tischleuchten gleichmäßig mit 500 lx beleuchtet.
  • Konsequenterweise setzt die Sparda-Bank auch in den publikumsfernen Versorgungsgängen und Technikräumen auf LED-Beleuchtungssysteme von ledphi.com. Die Sparda2040 ersetzt zum Beispiel die herkömmliche Langfeldleuchte, die sowohl für den Innen- als auch Außeneinsatz geeignet ist.
Seit der Eröffnung des Sparda-Carrés am 15. September 2010 hat die Sparda-Bank bereits bei weiteren Umrüstungen der Beleuchtungssysteme auf die Kompetenz von ledphi.com gesetzt. Als deutscher Entwickler und Hersteller steht ledphi.com für ein Werteversprechen ein, das die Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit ihrer Produkte sicherstellt.

Medienfassade des Sparda-CarrésDeckenleuchten Sparda2010 von ledphi.comArbeitsplatzleuchte Sparda2020 von ledphi.com












Foto: Dipl. Designer Michael Godehardt

ledphi.com – das neue Licht

Ausgabe: 8. November 2010
Mit ledphi.com hat sich eine neue Premium-Marke für professionelle LED-Leuchtmittel und Systemlösungen ‚made in Germany’ etabliert. Eine Vielzahl von patentierten Allein-stellungsmerkmalen erklärt den rasanten Aufstieg der Marke. Zu den begeisterten Kunden zählt heute bereits das volle Spektrum von Privatanwender bis DAX-Konzern. Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der LED-Beleuchtungstechnik zählt die Firma bocom aus Korschenbroich zu den Pionieren der LED-Beleuchtungstechnik. Prestigeobjekte wie der Düsseldorfer Fernsehturm oder der Münchner Flughafen stellen die ersten Meilensteine 2000 einer langen Erfolgsgeschichte dar. Vor ca. dreieinhalb Jahren hat bocom mit der Entwicklung von LED-Produkten für die allgemeine Beleuchtung (weißes Licht) begonnen und die Marke ledphi.com mit Nachdruck im europäischen Markt eingeführt. ledphi.com deckt seitdem zwei Geschäftsbereiche zur allgemeinen LED-Beleuchtung ab: Leuchtmittel und Systemlösungen. Bei den Leuchtmitteln ist ledphi.com insbesondere auf das Substitutionsgeschäft mit sogenannten Retrofit-Produkten spezialisiert. Mit dem stetig wachsenden Leuchtmittel-Sortiment (derzeit 106 Varianten) lassen sich bereits viele handelsüblichen Halogenleuchtmittel ersetzen. Für den verlässlichen 1:1-Austausch – ohne Wechsel der vorhandenen Peripherie (z.B. Transformator, Dimmer, Verkabelung) – sind die patentrechtlich geschützten Alleinstellungsmerkmale von ledphi-Leuchtmitteln entscheidend, zum Beispiel: Mindestlast der Vorschaltgeräte muss nicht eingehalten werden, stufenlose Dimmbarkeit bei konstanter Farbtemperatur garantiert, alle Transformatoren für nicht-dimmbare Varianten zugelassen. Die Verwendung von hochwertigen Materialien und die designorientierte Verarbeitung runden das einzigartige Werteversprechen von ledphi.com ab. Die ledphi-Systemlösungen bauen konsequent auf einem modularen System in Entwicklung und Produktion auf. Dabei können die erprobten Entwicklungs-/Produktionsleistungen und langjährigen Erfahrungen auf maßgeschneiderte Lösungen übertragen werden. Das Anwendungsspektrum für ledphi-Systemlösungen ist vielfältig und reicht von der öffentlichen Objekt-/Straßen-/Parkraum- über die industrielle Gebäude-/Hallen- bis hin zur gewerblichen Büro-/Arbeitsplatz-Beleuchtung. Selbst in modernen Fernsehstudios sind heute schon Strahler von ledphi.com im Alltagseinsatz. Als Hersteller bietet ledphi.com Systemlösungen im Rahmen von attraktiven Contracting-Modellen an, bei denen der Kunde keinerlei Investitionen tätigt und sofort an den Einspareffekten partizipiert. ledphi.com hat das Licht neu erfunden. Der Erfolg spricht für die nachhaltige Innovationskraft des deutschen Standortes.



Strahler ledphi16GU5.3 5W neutralStrahler ledphi111Strahler ledphihall

"Rainbow Democracy" mit Fullcolor LED-Streifen

Eine LED-Außeninstallation im Rahmen des Jasper-Jahr 2008 Dialogs, der Universität Oldenburg

Der zeitgenössische Künstler Ólafur Elíasson schuf zusammen mit dem Medientheoretiker Peter Weibel zum 125-järigen Geburtstag des aus Oldenburg stammenden Psychiaters und politischen Schriftsteller Karl Jasper (1883-1969) diese Lichtinstallation mit LEDs.

Der gewundene Ring, der sich um eine Brücke zwischen zwei Universitätsgebäuden windet, erstrahlt im Intervall in Regenbogenfarben.

16 in einander verflochtene Rohre bilden den Leuchtring mit einem Durchmesser von 4,7 m. 1856 doppelseitige Fullcolor LED-Streifen in wasserdichten Polycarbonat-Rohren leuchten in den Elementarfarben.

Die Fullcolor LED-Streifen wurden gewählt, weil die Farbmischung direkt in der Diode stattfindet. Mit der bocom Steuerung ist es möglich fliesende Farbverläufe darzustellen. Eine phantasievolle Gestaltung, die nicht nur in der Lichtkunst ihren Platz gefunden hat.

Auch in der Baukunst, Innenarchitektur und im Bühnenbau sind der Gestaltung mit Fullcolor LEDs keine Grenzen gesetzt.

Der Künstler Ólafur Elíasson hat die bocom Technik gewählt, da er bereits mehrfach Projekte erfolgreich mit bocom realisiert hat.